Backen · Heidelbeeren · Kuchen · Schokolade · Törtchen

Heidelbeertörtchen mit Schokofrosting und karamellisierten Walnüssen

Im Innern dieses Törtchens, das ich für meine beste Freundin zu ihrem 30. Geburtstag gebacken habe, verbergen sich eine Heidelbeer-Cheesecake-Füllung und vier Biskuitböden. Das Rezept für den Teig stammt vom Blog Emmas Lieblingsstücke.

IMG_3733 (2)

Schokotörtchen_07

Heidelbeertörtchen mit Schokofrosting und karamellisierten Walnüssen

Für eine Springform à 15 cm Durchmesser (ergibt vier Böden)

Zutaten

Teig:

  • 4 Eier
  • eine Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 30 g Puddingpulver
  • 1 getr. TL Backpulver

Füllung:

  • 200 g Mascarpone
  • 150 g Frischkäse
  • 2 EL Heidelbeermarmelade
  • 50 g Zucker

Schokofrosting:

  • 200 g Vollmilchkuvertüre
  • 200 g Sahne

Fudgeglasur:

  • 100 g Zartbitterschokolade (85 %)
  • 80 g Sahne
  • 70 ml dunkler Zuckerrübensirup
  • 30 ml Milch

Karamellisierte Walnüsse:

  • 100 g Walnusskerne
  • 50 g Zucker

Zubereitung

Die Böden können bereits zwei Tage vorher zubereitet und in Folie gewickelt im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Vier Springformen (15 cm Durchmesser) fetten und die Böden mit Backpapier auslegen. Wer keine vier gleich großen Formen hat, backt nacheinander. Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, währenddessen den Zucker einrieseln lassen. Das Eigelb unterrühren. Anschließend Mehl, Backpulver und Puddingpulver darüber sieben und unterheben.

Den Teig abwiegen und zu gleichen Teilen auf die Springformen verteilen, damit die Böden ungefähr gleich hoch werden. Circa zwölf Minuten backen. Auskühlen lassen und vorsichtig aus der Springform lösen.

Am nächsten Tag Mascarpone, Frischkäse, Zucker und Marmelade miteinander verrühren. Die Böden mit einem scharfen Messer vorsichtig an den Rändern und oben begradigen. Den ersten Boden auf eine Tortenplatte setzen, etwa drei Esslöffel Frischkäsecreme darauf geben und verstreichen. Dann den nächsten darauf setzen, das Ganze wiederholen und am Schluss mit einem Boden abschließen.

Mit der restlichen Creme die Torte ummanteln. Hierzu eignet sich am besten eine Palette. In den Kühlschrank stellen und durchkühlen lassen.

Währenddessen das Schokofrosting zubereiten. Dazu die Vollmilchkuvertüre im Wasserbad schmelzen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die geschmolzene Schokolade heben. Die Torte zurück in den Kühlschrank stellen.

Die Walnusskerne hacken. 50 g Zucker bei mittlerer Hitze in einer Pfanne karamellisieren lassen. Erst umrühren, wenn der sich Zucker vollständig aufgelöst hat. Dann die Nüsse dazugeben, umrühren und möglichst flach auf einem großen Stück Alufolie verteilen. Auskühlen lassen.

Für die Fudgeglasur Sahne, Zuckerrübensirup und Milch verrühren und kurz aufkochen. Vom Herd ziehen und die Zartbitterschokolade darin auflösen. Gut verrühren, bis eine glatte Masse entsteht. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Dann die Glasur esslöffelweise auf die Torte geben und mit einer Palette oder einem Messer bis zum Rand schieben, so dass sie an der Seite herunter läuft. Sie darf nicht mehr zu warm sein, da sie sonst das Frosting schmelzen könnte, aber auch nicht zu kalt, da sie dann sofort sehr fest wird und kaum verläuft.

Nochmals für einige Zeit in den Kühlschrank stellen und anschließend mit den Walnüssen verzieren. Ich habe die Torte erst am nächsten Tag verschenkt, da hat sie auch noch sehr gut geschmeckt.

Schokotörtchen

Schokotörtchen_09

P.S.: Das Törtchen ist mein Beitrag zur Februarrunde von „Let’s cook together“ von Ina. Mehr dazu hier:

 

 

Advertisements

20 Kommentare zu „Heidelbeertörtchen mit Schokofrosting und karamellisierten Walnüssen

    1. Das hätte ich auch sehr gerne auf den Fotos gezeigt, aber dann wäre sie als Geschenk nicht mehr so gut geeignet gewesen :-). Habe ein Bild, das sie zumindest ohne Schokofrosting zeigt – vielleicht lade ich das mal auf Instagram hoch…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s