Backen · Karamell · Schokolade · Törtchen

Schokoladentörtchen mit Mascarpone und Karamellsoße

Ab 30 alles nur noch mit Soße… scheint zumindest mein Motto bei Torten zu sein. Nachdem das Geburtstagstörtchen meiner besten Freundin vorigen Monat schon mit einer herabfließenden Schokoladenglasur daher kam, konnte ich mein eigenes unmöglich nackt auf die Geburtstagskaffeetafel lassen…

Schokotörtchen mit Mascarpone und Karamellsoße

Schokoladentörtchen mit Mascarpone und Karamellsoße

Zutaten:

Für den Teig (ergibt vier Tortenböden von 15 cm Durchmesser):

  • 150 g Zartbitterkuvertüre
  • 125 g Butter
  • 3 Eier
  • 100 g Zucker
  • 50 g Mehl

Für die Füllung:

  • 300 g Frischkäse
  • 250 g Mascarpone
  • 3 EL Aprikosenkonfitüre
  • 1 Pck. Vanillezucker

Für die Karamellsoße:

  • 100 g Zucker
  • 1 EL Butter
  • 3 EL Sahne

Außerdem:

  • vier kleine Springformen à 15 cm Durchmesser (oder eine Form; dann die vier Böden nacheinander backen)
  • Macarons zum Verzieren
  • eine Palette (zum Verstreichen der Füllung und der Karamellsoße)
  • einen Spritzbeutel
  • eine große Lochtülle

Zubereitung:

Die Butter und die Schokolade in Stücke schneiden und in einem Wasserbad bei niedriger Hitze schmelzen. Verrühren und bei Zimmertemperatur auskühlen lassen. Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die Springformböden mit Backpapier auslegen und an den Rändern einfetten.

Die Eier trennen und das Eigelb mit dem Zucker zu einer cremigen Masse aufschlagen. In einer zweiten Schüssel das Eiweiß steif schlagen. Die Schokolade unter das Eigelb ziehen, dann das Mehl unterrühren. Als letztes das Eiweiß vorsichtig unterheben. Den Teig abwiegen und gleichmäßig auf die Springformen verteilen (oder nacheinander backen). Circa 15 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Auskühlen lassen. Der Teig lässt sich gut schon bis zu vier Tage im Voraus vorbereiten. Am besten in Folie wickeln und kühl lagern.

Für die Karamellsoße den Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze karamellisieren. Den Topf vom Herd ziehen, die Butter dazu geben und verrühren (vorsichtig, das kann ziemlich spritzen). Zurück auf den Herd setzen, erhitzen und die Sahne unterrühren. Etwa zehn Minuten einkochen lassen, dann in ein Schraubglas füllen. Falls sie nicht sofort verwendet wird, die Soße am besten im Kühlschrank aufbewahren – aber rechtzeitig vor dem Verzieren herausnehmen, sonst ist sie zu fest!

Für die Füllung Frischkäse und Mascarpone verrühren. Ein Drittel abnehmen und mit dem Vanillezucker süßen. Die restliche Creme mit der Aprikosenkonfitüre verrühren (ggf. mehr nehmen, wenn sie nicht süß genug ist).

Die Böden mit einem scharfen Messer nach Bedarf begradigen. Für einen besseren Halt einen Klecks Creme auf die Tortenplatte geben und den untersten Boden darauf setzen. Die Creme ohne Konfitüre in den Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und sie am inneren Rand des Bodens entlang auftragen. So dringt später keine Füllung nach außen. In die Mitte etwa drei Esslöffel der Füllung geben und glatt streichen. Den nächsten Boden darauf setzen und leicht andrücken. Den obersten Boden mit der Vanillezuckercreme bestreichen.

Das Frosting außen an der Torte am besten mit einer Palette verstreichen, dabei wird auch ein Teil der Böden verdeckt. Die Torte mindestens zwei Stunden kühl stellen, damit sie beim Servieren ausreichend fest ist.

Sollte die Karamellsoße zu fest geworden sein, sie noch einmal leicht erwärmen, auf die Heizung stellen o.ä. Die Soße esslöffelweise auf die Torte geben und mit einer Palette vorsichtig so verstreichen, dass sie auch an den Rändern herunter läuft (hier bleibt eventuell etwas übrig, lässt sich hervorragend für Desserts verwenden). Ich habe die Torte anschließend noch mit ein paar Vanillemacarons und zerbröselten Amarettinis verziert.

Schokotörtchen mit Mascarpone und Karamellsoße

Seminakedcake_01

Seminakedcake_08

 

Advertisements

11 Kommentare zu „Schokoladentörtchen mit Mascarpone und Karamellsoße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s